Rettet die Veranstaltungsbranche! [Update 05.07.]

Die Corona-Pandemie lähmt die Unterhaltungsbranche. Die Bühnen des Landes bleiben dunkel. Künstler & Musiker, die sonst vor Publikum stehen, bleibt noch die Möglichkeit ihre nächsten Programme und Veröffentlichungen zu planen und zu produzieren und auf Einnahmen aus Merchandising und Streaming zu hoffen.

Doch wenn der Club geschlossen und das Festivalgelände abgesperrt ist, gibt es weder etwas auszuleuchten noch etwas aufzubauen. Aber genau die Bühnenbauer, Lichttechniker, Veranstalter, Stagehands sind es, die es braucht, damit Künstler überhaupt wieder auf einer Bühne stehen können, um ihr Publikum zu begrüßen.

Daher möchten wir an dieser Stelle auf ein paar Initiativen hinweisen, welche die Unterstützung der Kultur zum Ziel hat. Wie diese sich im Einzelnen gestalten, das erfahrt ihr unter den jeweiligen Links.

Continue reading

EP-Review: Betti Stewart – „Chameleon Girl“

Nach einer langen musikalischen Reise ist Betti Stewart angekommen. Angekommen bei ihrem Debüt Chameleon Girl. Und was der Titel der EP erahnen lässt, wird auf den englischsprachigen Songs bestätigt: Es ist eine Platte über sie, über ihre Träume und ihre Weltanschauung, ihren Weg.

Die Texte schrieb Betti selbst, die Melodien steuerte Amandas bei.
Aber nicht nur in in Punkto Sound beeinflusste der gebürtige Grazer die gebürtige Osnarbrückerin, sondern auch in Punkto Vocals, war er es doch, der Betti Stewart ermutigte ihren Worten eine Stimme zu geben, wie er uns einst im Interview vor 2 Jahren verriet.

Und das dies die perfekte Empfehlung war, tritt besonders bei Not Yours Forever hervor, da der geneigte Hörer hier feststellen darf wie rund, wie rau, wie geschliffen und wie gespikt Betti ihr Organ einsetzen kann. Dem gegenüber baut Bye Bye in der Hinsicht ab und bietet sich daher als Schlusslicht des in der Gesamtheit sehr beeindruckenden EP dar. Continue reading

Insight: Incantatem im Video-Interview

Bei der 3. Ausgabe der Video-Interviewreihe saß Redakteurin Flo ihren Interviewpartner nicht persönlich gegenüber, sondern es trennten sie und Thomas mit Malte von Incantatem einige Meter – ganz vorbildlich im Rahmen des aktuellen Mindestabstandsgebots aufgrund der Corona-Pandemie. Deren Auswirkungen auf die Pläne der Hamburger Folk Metal Band ist Thema, genauso wie die aktuelle Produktion zum Album Katharsis, zu der bis zum 20. Juli ein Crowdfunding läuft: www.startnext.com/incantatem-katharsis Continue reading