Festival Preview: Stay At Home – Festival

In unserer letzten Event Preview vor gut 3 Wochen haben wir noch von einem Bibbern gesprochen ob die Tour von Mono Inc. im März/April statt finden wird. Wenig später war klar: im Veranstaltungsbereich läuft erstmal nichts mehr. Wer davon betroffen ist, dazu hat der Sonic Seducer eine Übersicht erstellt.

Einen vollständigen Stilstand der Szene bedeutet dies jedoch nicht. Viele Künstler nutzen die Zwangspause für die Produktion von neuen Stücken, Podcasts oder Musikvideos – oder auch für das Streamen eines Konzertes.

Stay At Home geht noch einen Schritt weiter und organisierte innerhalb von zwei Wochen ein Livestream-Festival, welches diesen Samstag On Air gehen wird. Mit dabei sind: Logic&OliviaEgoampNOYCE™RROYCEJanRevolutionVERSUS
Und was so ein richtiges Festival rund macht, ist eine Aftershow-Party, welches aus dem Bunker Dresden kommt. 🙂

Also schmeißt euch ins Festivaloutfit und stellt das Bier kalt – am Samstag kommt das Festival zu euch nach Hause! 📺 Continue reading

Featured Artists: K N I V E

Während der Livemusikmarkt auf Null heruntergefahren wurde, wächst der Digitalmusikmarkt stetig um neue Stücke an. Seit dem 11. März ist das Stück Sad is The River dazugekommen, veröffentlicht von der finnischen Band K N I V E, zu dem sich im Mai noch eine weitere Single gesellen sollen, was verspricht eine schnelle Punkrock Nummer zu werden. Ganz im Stil der 70er angelehnt und bereits jetzt auf Spotify erhältlich: die EP We Are.

Ebenso ganz im Stil der 70er wird das für dieses Jahr erwartete Debütalbum über eine Spielzeit von gut einer halben Stunde verfügen (umgerechnet ca. 9 – 10 Tracks) und soll – geht es nach dem Wunsch von K N I V E – nicht nur digital erscheinen. Das Interesse der Käuferschaft wird mit entscheiden.

Und damit geben K N I V E ziemlich Gas, bedenkt man, dass sich die 5 Finnen erst 2017 zusammenschlossen, initiiert durch die vormaligen Private Line – Musikern Elias (drums) und Juuso (guitar) und kompetiert durch Jan (voc), Jonne (bass) und Staffan (guitar), welcher uns verriet wie es zu dem ungewöhnlichen Bandnamen gekommen ist: Continue reading