Album Review: Scarlet Dorn – „Queen of Broken Dreams“

Blood Red Bouquet ist noch nicht einmal vollständig ausgehört, da wird von Scarlet Dorn bereits die nächste Platte Ende diesen Monats auf die Reise geschickt. Und wieder ist es mit einem Dutzend Songs bepackt. Und wieder waren große Namen wie Anthony James Brown und Chris Harms gemeinsam mit Benjamin Mundigler – welcher auch gleich den Bass in diesem Musikprojekt übernimmt – beteiligt. Hören wir mal rein, ob der gewählte Albumtitel Queen of Broken Dreams hält, was es verspricht und Scarlet Dorn diesen Titel zu Recht beanspruchen können.

Der Art des Musikarrangements bleibt sich das Hamburger Projekt in jedem Fall treu. Der poppige Beat wurde gegenüber dem Debüt- und dem Folgealbum dabei sogar noch etwas mehr ausgebaut. Aber bevor der Verdacht der Inspirationslosigkeit aufkommt, wurde gleich im Eröffnungstrack die Gesangsstimme in den Strophen am Mischpult der Chameleon Studios in origineller Art zerstückelt. Dass dies aber nicht aufgrund mangelnder stimmlicher Qualität geschehen ist, stellt die namensgebende Frontfrau gleich im Anschlusstrack klar. So wunderbar wandelt sie über die Höhen und die Tiefen eines Klangbildes, setzt zur rechten Zeit Pause und beschleunigt das Tempo, wo es passt. Continue reading

Album Review: Silenzer – „e(X)“

Eines vorab: Wer Silenzer bisher noch nicht kannte, hat definitiv was verpasst. Umso schöner, dass wir die 5 Österreicher euch heute vorstellen dürfen! Das deutschsprachige Hard’n’Heavy Quintett besteht aus den Bandmitgliedern: Chris (Gesang), Fabi (Drums), Mexx (Bass), Lukas (Guitar) und zu guter Letzt Dave (Guitar). Alle samt wissen sie wie sie ihren Charme und ihre musikalische Professionalität einzusetzen haben, um alte, als auch neue Fans weiter in den Bann zu ziehen. Jüngst mit der Unzucht auf Tour begeisterten sie die Massen. Mit im Gepäck war ihr zweites und erst knapp 2 Monate altes Baby, welches auf den Namen e(X) hört und seit dem 25.02.2022 auf jeglichen Plattformen zu hören ist. e(X) ist eine geballte Packung voller Emotionen, Liebe, Melancholie und Schmerz. Und in dieser Review wollen wir ein bisschen näher drauf eingehen, wieso, weshalb und warum dieser Silberling ein unbedingtes Must-Have in eurem Musikregal ist. Continue reading