CD Review: MajorVoice – „The Newer Chapter“

Kann es sein, dass einen der Titel des kommenden MajorVoice-Albums bekannt vorkommt? Ja, das kann sehr gut sein. Dem aufmerksamen Besucher unserer Seite ist sicher nicht entgangen, dass wir im November 2017 bereits ein Album des Hamburger Musikers mit dem Titel A New Chapter im Programm hatten. Und die Namenswahl kommt nicht von ungefähr, denn tatsächlich enthält The Newer Chapter all diese Stücke + 4 weitere. Gewöhnlich wird bei dieser Anzahl neuer Lieder ja gleich eine EP gepresst. Aber wir haben es bei MajorVoice ja auch nicht mit einem gewöhnlichen Künstler zu tun. 🙂

Warum man sich beim Label NoCut entschied ist so simpel wie logisch: Wenn man schon das Debütalbum neu pressen muss bzw. einen Rohling für die Pressung einer EP nutzt, kann man aus Zweien Eins machen. Tataaa!
Und ob sich der Kauf auch für Besitzer des Erstlingswerks lohnt, das klären wir jetzt. 😉

Track 1 – 11 haben wir uns ja schon vor einiger Zeit genauer zu Gemüte geführt. Daher verweisen wir an dieser Stelle auf das entsprechende Review. Alle anderen Songs liegen in der Klassik-Version vor, was vermuten lässt, dass diese beim kommenden Silberling (in welcher Form auch immer er auftreten wird) durch einige Instrumente mehr aufgepeppt wird. 

Eisblumen ist ja ein gern genommenes Coverstück und bot sich geradezu an, wird sich im März / April doch mit Subway To Sally, deren Gitarristen Ingo Hampf & Michael Boden das Stück einst schrieben. Und macht es wunderbar rund. Mit seiner Interpretation gelingt Ronald Zeidler wieder das Kunststück, dass man es beim ersten Mal hören durchaus MajorVoice zuschreiben würde. Eine bessere Würdigung kann es für ein Original eigentlich nicht geben.

Einfühlsam eingeleitet durch ein Pianostück wird die tiefe Stimme von Ronald Zeidler bei When All My Cards Are Played getragen, ergänzt durch die helle Stimme von Celine Hakelberg. Die letzten Sekunden des Stücks ist durch den innigen Seufzer besonders raffiniert gelungen.
So eine Besonderheit fehlt bei Stay On These Roads. Im Gesamten will das Cover von A-HA aber auch nicht so richtig im Ohr bleiben. Vielleicht liegt dies aber auch nur daran, dass dem 3 wirklich gelungene Neuinterpretationen von bekannten Songs vorausgegangen sind. Das schmälert die Kauflust jedoch in keinem Fall. Ab 22. März kann man sich via Spotify und Co. warmhören und ab 04. April den Silberling in den Händen halten.

Ein durchaus interessantes Konzept ein Re-release eines eines Vorgängeralbums durchzuführen und dazu die neuen Stücke der im vergangenen Herbst absolvierten Klassik-Tour dazuzupacken. So überlässt man es der Käuferschaft, ob es zum Debütalbum noch ein bisschen mehr sein darf … jedenfalls solange das Debüt noch nicht vergriffen ist. 🙂

Tracklist: 01. Shot In The Silence
02. Stay
03. Wicked Games
04. Here With Me
05. Wonderful Life
06. The Great Commandment
07. Summertime Sadness
08. My Sick Mind TV
09. Never Let Me Down Again
10. White Wedding
11. Drive
12. Wonderful Life (Klassik Version)
13. Eisblumen (Klassik Version)
14. When All My Cards Are Played [feat. Celine] (Klassik Version)
15. Stay On These Roads (Klassik Version)
Release: 04. April 2019
Genre: Symphonic Rock
Label: NoCut Entertainment
Anspieltipp: Eisblumen, When All My Cards Are Played [feat. Celine]
Order: www.amazon.de
Homepage: www.majorvoice.de

 
Text: Ginger Chan
Video: Sebastian Schmidt

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.