CD Review: Subway to Sally – „MitGift“

Es ist soweit! Rund zweieinhalb Jahre nach ihrem letzten Album trumpft das Potsdamer Septett Subway to Sally in diesem Frühjahr mit ihrem 12. Studio-Album auf. Nach Schwarz in Schwarz wurden Fragen laut, ob die Band an Finsternis noch zulegen kann und die neue Scheibe ist der beste Beweis dafür, dass sie es können. Mit Mitgift – Mördergeschichten macht der Hörer eine Reise in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, die sehr konsequent thematisiert wurden. Düstere Geschichten, die durch wahre Stories fünf verschiedener Jahrhunderte inspiriert sind, werden gewohnt Emotions- und Metaphern-schwanger von Geschichtenerzähler Eric Fish vorgetragen. Um dies möglichst genau und realistisch wiedergeben zu können, gingen die Potsdamer eine enge Zusammenarbeit mit Kriminalpsychologin Lydia Benecke ein, mit der sie die einzelnen Fälle wissenschaftlich aufbereiteten. Continue reading

CD Review: Harms & Kapelle – „Meilenstein“

Harms und Kapelle Meilenstein oberirr Review Das Allround-Talent Chris Harms stellt immer wieder gern unter Beweis, dass er sich in den verschiedensten Musik-Genres zu Hause fühlt. Und gern darf es auch in Deutsch und ganz was Anderes sein. Hierfür wurde das Projekt Harms & Kapelle gemeinsam mit den langjährigen Weggefährten Thilo Weging (Rocksin), Corvin Bahn (Crystal Breed), Tobias Mertens (Lord of the Lost) und Benjamin Lawrenz Ende 2012 ins Leben gerufen. Da man sich ganz bewusst dem Erwartungs- und Termindruck entziehen wollte, folgte das dazugehörige Album mit dem verheißungsvollen Titel Meilenstein erst ein Jahr später. Die darauf befindlichen Songtitel lesen sich nicht minder selbstbewusst. Continue reading