CD Review: Broken Ego – „Avenue To Wonderland“

Es ist das Jahr der starken Lebenszeichen aus Österreich!
Genau wie Roterfeld haben Broken Ego 2011 ihr Sounddebüt gefeiert. Und genau wie Aaron Roterfeld hat auch Chris Ego nach 7 Jahren kreativer Weiterentwicklung einen Silberling auf den Markt geworfen.
Aber nicht nur die Wahl des Künstlernamens ist den beiden Musikern gemeinsam, sondern auch ihr Gespür für vielseitigen Sound und einer eingängigen Stimme. Ein Unterschied gibt es aber im Genre.

Der Sound von Broken Ego wirken wie aus der Cyber- und Animewelt der 90er entsprungen, bei dem auch das Styling drumherum passt, welches sich Mastermind Chris Ego ersonnen hat. Er ist einer dieser Typen, die vor der Jahrhundertwende nicht nur darüber philosophierte, wie es im 2. Jahrzehnt des 2. Jahrtausends aussehen könnte, er lebt es! Und dazu hat er mit Broken Ego den Soundtrack dazu kreiert. Ihr Kinder der 90s werdet begeistert sein. 🙂  Continue reading